Über uns

Das österreichische Unternehmen SAPHENUS Medical Technology wurde 2016 gegründet. Neben den Geschäftsführern Aaron Pitschl und Rainer Schultheis war unter anderem Olympiasieger Toni Innauer Co-Founder des Unternehmens.

SAPHENUS hat sich zum Ziel gesetzt, die Qualität von Menschen zu verbessern, denen das Gefühl in den Beinen fehlt, sei es durch Polyneuropathie oder durch Amputation. 1,5 Millionen Amputierte und 7,5 Millionen Menschen mit Polyneuropathie und schwerwiegenden sensorischen Problemen sind europaweit betroffen.

SAPHENUS hat eine bahnbrechende Lösung nach dem bionischen Prinzip entwickelt. Mit sensorischen Feedbacksystemen wie Suralis bekommen die Betroffenen das Gefühl des verlorenen oder beschädigten Fußes zurück, fühlen sich wieder authentisch und das Gehirn erhält wieder sensorische Informationen.

SAPHENUS hat patentierte High-Tech-Zusatzgeräte in jahrelanger Forschungsarbeit und in Kooperation mit einem Netzwerk aus vielen interdisziplinären Forschungsabteilungen entwickelt. Eine neue Kategorie medizinischer Produkte unterstützt die optimierte Versorgung von Amputierten und Diabetikern.

SAPHENUS ist stolz Mitglied der Gemeinwohlökonomie zu sein und hat 2020 erstmalig die Gemeinwohlbilanz erstellt.

SAPHENUS wird von nationalen und internationalen Förderprogrammen unterstützt. Als erstes österreichisches Unternehmen wurde SAPHENUS 2020 der EIC Accelerator der Europäischen Kommission im Rahmen von Horizon Europe zugesprochen.

Gruppenfoto Saphenus
Das Saphenus Team